please scroll down for English version

Britta Weyers

Kabarettistin/Sängerin/Moderatorin

Programm

marilyn – liebe macht blond
„Es ist nicht wahr, dass ich nichts an hatte – ich hatte das Radio an.“
(Marilyn Monroe im Time Magazine, 1952)
Was ist schöner: Ein Star zu sein?
Oder davon zu träumen, ein Star zu sein?
Sind Millionäre heutzutage noch Angel- oder eher Mangelware?

Wird die Liebe überschaubarer, wenn die Grammatik stimmt? Und wie kann ein Besuch bei der Bank Ihres Vertrauens zu einem schillernden Erlebnis werden? Britta Weyers spricht und singt über die schönsten Schwächen der Männer, „bevorzugt Blondinen“, die besten Freunde der Frauen: Diamanten, Schuhe, Bausparverträge..., über den ersten Kuß und das verflixte 7. Jahr, und über die großartige Komödiantin Marilyn Monroe, die heute 85 Jahre alt wäre.

Ein Abend über die nicht endende Leuchtkraft des täglichen Auftritts, über Sehnsucht und Glamour von Bäckereifachverkäuferinnen, weil in jeder Frau hin und wieder mal Marilyn steckt, von den Männern ganz zu schweigen. Und das ist gut so. Es darf gefunkelt werden, denn wozu wären Sterne denn sonst da?
Regie: Helmut Wenderoth

Preise:

FönFieber -Ein Agent taut auf

2009: Klagenfurter Kleinkunstpreis; nominiert für den Prix Pantheon 2009 und
         die St. Ingberter Pfanne 2009
1992: Kölner Theaterpreis für die Hauptrolle in Hansjörg Schneiders
        „Robinson lernt tanzen“ (Regie: Axel Wurth)
2004: Kölner Theaterpreis für die  Inszenierung von „Warum trägt John Lennon                        einen Rock?“ von Claire Dowie

 


*****

Britta Weyers

Cabaret artist/ moderator/ singer

 

Programm:  marilyn – liebe macht blond

“It is not true that I had nothing on. I had the radio on.” (Marilyn Monroe in Time Magazine, 1952)

What could be better: to be a star? Or dreaming of being a star? Are millioners today fishing or rather scarce commodity?

Is love more manageable if the grammar is correct? And how can a visit to the bank of your choice become a shimmering experience? Britta Weyers speaks and sings about the most beautiful weaknesses of men, “especially blonds”, the girls best friend: diamonds, shoes, saving contracts..., about the first kiss and the darn 7th year and about the great actress Marilyn Monroe, who would be 85 years old today.

An evening about the unending brilliance of everyday occurence, about longing and glamour of baker shop assistants because in every woman is infected with Marilyn every now and then, not to mention the men. And that’s good. It may be sparkled, because that’s what stars are for.

Directed by Helmut Wenderoth   

For further information please visit:

www.brittaweyers.de